Hallo und herzlich willkommen
bei der Kanzlei für Steuerrecht!

 

Zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten gehören:

  • Buchführung und Bilanzierung
    • Kaufleute sind nach Handelsrecht verpflichtet, Bücher zu führen und Abschlüsse zu erstellen. Das muss in einer solchen Weise erfolgen, dass Außenstehende sich schnell und einfach einen Überblick über die Geschäftslage des Unternehmens verschaffen können. Die Verletzung dieser Pflicht kann strafbar sein.
      Der Steuerberater sorgt dafür, dass die Buchführung allen gesetzlichen Vorschriften entspricht.
  • Lohnbuchhaltung
    • Korrekte Lohn- und Gehaltsabrechnungen sind wichtig für ein gutes Betriebsklima und das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Je komplizierter das Arbeits-, das Steuer- und das Sozialversicherungsrecht aber werden, um so schwieriger ist es, in Belangen der Personalabrechnung noch den Überblick zu behalten und niemanden zu übervorteilen.
      In diesem Bereich ist der Steuerberater ein Fachmann, der auch angrenzende Rechtsgebiete berücksichtigt.
  • Gewinnermittlungen für Kleingewerbetreibende und Freiberufler
    • Nicht jeder Gewerbetreibende ist zu umfassender Buchführung verpflichtet. In vielen Fällen erfolgen die Aufzeichnungen ausschließlich für steuerliche Zwecke und erlauben deshalb bestimmte Vereinfachungen. Der Steuerberater achtet darauf, dass der Aufwand zur Erfüllung Ihrer steuerlichen Pflichten auf das Nötigste beschränkt bleibt.
  • Steuererklärungen
    • Steuererklärungen sind mehr als nur ein lästiges Ritual einmal im Jahr. Unternehmerische Steuererklärungen und –anmeldungen sind in kürzeren Zeitabständen abzugeben. Steuererklärungen erfordern Kreativität und taktisches Geschick, umfassende Kenntnisse der Vorschriften für das Besteuerungsverfahren sowie Argumentationsgeschick und Durchsetzungsvermögen, wenn ein Rechtsbehelf erforderlich wird.
      Der Steuerberater nimmt Ihnen dabei unangenehme Arbeiten ab, achtet auf korrekten Verfahrensablauf und wird tätig, um Ihre Interessen gegenüber dem Finanzamt durchzusetzen.
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer
    • Erbschaften und Schenkungen erfordern insbesondere in Bezug auf die Bewertung von Vermögen Spezialkenntnisse innerhalb und außerhalb des Steuerrechts.
      Sie sind mit solchen Problemen bei Ihrem Steuerberater in guten Händen; erst recht, wenn dieser noch über eine Zusatzqualifikation verfügt, z.B. auf dem Gebiet der Immobilienbewertung.
  • Vereinsbesteuerung
    • Vereine erfüllen wichtige gesellschaftliche und soziale Funktionen. Das gilt vor allem für gemeinnützige Vereine. Doch gerade an diese werden wegen der Gemeinnützigkeit besondere Anforderungen in Bezug auf ihre Rechnungslegung, ihre Aufzeichnungen und ihre steuerlichen Erklärungspflichten gestellt. Zugleich gelten steuerliche Spezialregelungen auf den Gebieten der Ertrags- und Umsatzbesteuerung.
      Der Steuerberater ist dafür der richtige Ansprechpartner. Er hält dem Vereinsvorstand den Rücken frei und kann zugleich weitere Dienstleistungen anbieten: Mitgliederverwaltung, Beitrags- und Mahnwesen, Abrechnung von Aufwandsentschädigungen etc.
  • Grundsteuer
    • Die Grundsteuer ist die letzte Steuerart, mit der in Deutschland noch Vermögen besteuert wird. Um so mehr ist es für Grundeigentümer wichtig, dass ihr Grundstück zutreffend klassifiziert, der Einheitswert korrekt bestimmt und darauf der richtige Grundsteuer-Hebesatz angewendet wird. Dabei gehört die Einheitsbewertung von Grundstücken zu den kompliziertesten Bewertungsverfahren im deutschen Steuerrecht. Gut zu wissen, dass Ihr Steuerberater sich damit auskennt.
  • Verkehrswertermittlung für Grundstücke
    • Der Wert eines Grundstücks spielt im Steuerrecht eine vielfältige Rolle: beim Kauf, bei der Einlage in ein Betriebsvermögen, bei der Entnahme aus einem solchen, bei der Schenkung von Immobilienvermögen oder bei einer Erbschaft. Dann ist es gut, einen Steuerberater an der Seite zu haben, der einerseits weiß, worauf es steuerlich ankommt, und andererseits Fachmann für die Marktwertermittlung von Grundstücken ist.
  • Einspruchsverfahren
    • Nicht immer läuft mit der Steuererklärung alles glatt; mitunter weicht das Finanzamt davon ab und eine vertiefte Auseinandersetzung über einzelne Aspekte wird erforderlich. Der Steuerberater gibt Ihnen dabei argumentative Schützenhilfe, führt für Sie das Rechtsbehelfsverfahren und erwirkt, wenn notwendig, auch die Aussetzung der Vollziehung von Steuerbescheiden und ähnlichen Verwaltungsakten.
  • Finanzgerichtliche Verfahren
    • Der Gang vor das Finanzgericht wird erforderlich, wenn zwischen Finanzamt und Steuerzahler keine einheitliche Rechtsauffassung hergestellt werden kann. Der Steuerberater kann Ihre Erfolgschancen kompetent einschätzen und vertritt Ihr Recht im Verfahren vor dem Gericht – wenn nötig, bis zum Bundesfinanzhof.